Bericht als PDF zum Download
Bericht 6 h ADAC - Zurück zu Terminen

Am 11.9.2004 nahm das 24 h -Team am 6 h ADAC Rennen des MSC-Ruhrblitz Bochum teil. Mit diesem Rennen starteten wir unsere Vorbereitungsläufe zum 24 h Rennen im Mai 2005. Für uns 4 Rallyefahrer war dieses Rennen absolutes Neuland. Sich mit 200 Rennteilnehmern auf ca 24 Kilometer zu tummeln

sorgt für bunte Rückspiegel.

Wenn man sich als Neuling im Langstreckenpokal einfindet, möchte man sich nicht in bestehende Meisterschaftskämpfe einmischen.

So sammelten wir Erfahrungen in der Streckenbe-
schaffenheit und dem Umgang mit unserem neuen Rennfahrzeug. Dieses Fahrzeug kam schließlich nach dreijähriger Pause erstmals wieder zum Einsatz.

 

Die ersten Runden im Training zeigten, dass wir die

Fahrwerkseinstellung zu hart gewählt hatten. Wir wechselten die Federn an Vorder- und Hinterachse mit dem Erfolg, dass das Fahrzeug besser zu handeln war. Jeder Fahrer schaffte es, sich im Training ein Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Die Aufregung, die jeder Fahrer vor seinem ersten Turn hatte, legte sich nämlich von Runde zu Runde.

 

Auf diese Grundlage bauend startete das Team dann auch in das Rennen. Andreas Dingert war der Start-
fahrer. Nach zuerst gut absolvierten Runden relativierte sich dannn die Hochstimmung schnell wieder, da der Ring hier seinen Tribut forderte. Das Gangrad des dritten Gangs brach und drehte auf der Welle durch.

 

Mit diesem Deffekt war es dem Team dann nicht mehr möglich, das Rennen weiter zu bestreiten. Trotzdem nahmen wir unwahrscheinlich viele Eindrücke und Erfahrungen vom ersten Einsatz auf dem Ring mit

nach Hause.